Krankheitsakeptanz

Krankheitsakzeptanz

Viele Menschen mit Diabetes leiden auch noch Jahre nach der Diabetesmanifestation massiv unter ihrer Erkrankung. Dies kann dazu führen, dass man sich mit dem Diabetes nicht arrangieren kann oder will und/oder auch nach Jahren noch sehr damit hadert, an Diabetes erkrankt zu sein. Häufigste Auswirkung dieses Problems ist die Vernachlässigung der Diabetestherapie oder deren Erleben als große Belastung. Es fehlt eine aktive Auseinandersetzung mit der chronischen Erkrankung. Gelingt es nicht, den Diabetes in das Leben zu integrieren, wird eine normnahe Blutzuckereinstellung in der Regel erheblich erschwert und die Lebensqualität des Patienten ist stark beeinträchtigt. Tagtäglich sich um den Diabetes zu bemühen kann schon einmal eintönig, nervig und belastend werden, wie alles, was wir tagein, tagaus immer wieder tun. Wichtig ist daher, sich immer wieder neu zu motivieren. Das ist das Erfolgsrezept von allen Menschen, die Höchstleistungen erbringen, für die tägliches Üben und Trainieren notwendig ist.

Ziele einer psychotherapeutischen Behandlung sind eine Verbesserung des Umgangs mit dem Diabetes sowie eine Verbesserung der Integration des Diabetes in das individuelle Lebenskonzept. Weiterhin soll eine Auseinandersetzung mit der Tatsache, mit dem Diabetes leben zu müssen und den Konsequenzen für das eigene Leben erfolgen. Ein weiteres Ziel ist die Entwicklung einer positiveren Einstellung zum Diabetes sowie einer „alltagstauglichen“ Behandlung. Insgesamt geht es um die Stärkung des Selbstwertgefühls als Diabetiker.

Machen Sie den Selbsttest

Welche der folgenden Bereiche Ihres Diabetes bzw. Ihrer Diabetesbehandlung sind derzeit ein Problem für Sie? Kreuzen Sie bitte bei jeder Antwort die Zahl an, die am ehesten für Sie zutrifft.

Auswertung: Ihr Punktwert kommt durch einfaches Zusammenzählen der einzelnen Antwortpunkte zustande. Bei einem Gesamtpunktwert von mehr als 39 Punkten liegt der Verdacht auf eine klinisch bedeutsame depressive Verstimmung nahe. Natürlich kann ein hoher Punktwert die hohe Belastung durch die Anforderungen des Diabetes widerspiegeln. Hier kann eine Psychotherapie sinnvoll sein. Dies können wir gerne im Gespräch mit Ihnen klären.