Psychodiabetologie

Schwerpunkt Psychodiabetologie

Im Rahmen der Poliklinischen Institutsambulanz für Psychotherapie der Universität Mainz besteht seit 2009 unter der Leitung von Dr. Andrea Benecke und Dipl.-Psych. Lara Gomille der Behandlungsschwerpunkt „Psychodiabetologie“. Es ist mit Abstand größte ambulante Einrichtung in Deutschland zur psychotherapeutischen Behandlung von Menschen mit Diabetes.

In diesem Schwerpunkt werden Menschen mit Diabetes behandelt, deren gleichzeitig vorliegende psychische Erkrankung das Selbstmanagement des Diabetes beeinträchtigt. Eine Behandlung kommt auch für die Patienten in Frage, welche große Krankheitsakzeptanzprobleme bzgl. des Diabetes haben, bzw. nach diversen Schulungen nicht in der Lage sind, ihr dort erworbenes Wissen im Alltag umzusetzen.

Wenn Sie Interesse an einem der Therapieangebote haben, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der Ambulanz. Nach der Anmeldung wird ein Termin zum Erstgespräch vereinbart und Sie bekommen von uns Fragebögen per Post zugesandt, die helfen sollen, die Probleme einzugrenzen. Das Erstgespräch dient in erster Linie dem gegenseitigen Kennenlernen und zur weiteren Diagnostik. Je nach Indikation und Interessenlage können wir Ihnen danach einen Therapieplatz für eine kognitive Verhaltenstherapie anbieten.

Wir versuchen bei der Vergabe der Therapieplätze Wartezeiten so gering wie möglich zu halten.